Logo

Arbeitsgruppen - AG Elternbildung

Die AG Elternbildung traf sich im zweiten Halbjahr 2012 und machte zunächst eine Bestandsaufnahme von vorhandenen Angeboten in Emmerich am Rhein.
Wie auch in anderen Bereichen sind im Bereich der „Elternbildung“ (gemeint sind Eltern-Kind-Angebote aber auch Beratungs- oder Unterstützungsangebote für Eltern) zahlreiche Angebote bei unterschiedlichen Trägern vorhanden. Nicht immer sind diese Angebote ausreichend bekannt oder die Familien nutzen sie nicht genügend. Das Thema Zugänge wurde thematisiert. Eine ultimative Lösung hierfür gibt es nicht. Ein Ansatz ist die Angebote der Träger untereinander im Netzwerk bekannter zu machen, so dass diese den Familien erklärt werden können. Direkte Ansprache der Familien und Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert immer noch am besten.

Aus der AG ist ein Fortbildungsangebot für Fachkräfte entstanden, die im Juni 2013 stattgefunden hat. Erzieherinnen sollten geschult werden in Elterngesprächen, um so auch Bedarfe, die gesehen werden, passgenauer ansprechen zu können. Die Fortbildung wurde vom Caritasverband Kleve, Herrn Körner, durchgeführt und kann bei Bedarf wiederholt werden.


Neu dazu gekommen ist seit dem Sommer 2013 das Angebot PALME:
PALME steht für Präventives Elterntraining für Alleinerziehende Mütter geleitet von Erzieherinnen. Alleinerziehende Mütter leisten sehr viel und sind anderen Belastungen und Problemstellungen ausgesetzt als gemeinsam erziehende Eltern. Auch in Emmerich gibt es eine große Anzahl an alleinerziehenden Müttern. Kerstin Kleen und Sandra Spiertz haben sich diesem Personenkreis angenommen. Sie haben eine Ausbildung absolviert und im Sommer einen Kurs in Emmerich mit 8 Müttern begonnen. Beide sind begeistert von dem Programm und berichten viel positives. „Die Mütter haben hier einen Rahmen, in dem sie geschützt über das reden können, was sie bewegt“, so Kerstin Kleen. „Da kommt ganz viel ans Tageslicht, was man so nicht vermutet“, ergänzt Sandra Spiertz.
Palme stärkt das Selbstbewusstsein der Mütter und das Wohlbefinden von Mutter und Kind. Die Gruppe der Frauen soll sich auch nach Kursende weiter treffen und so ein eigenes Netzwerk aufbauen. Über den nächsten Kurs informieren wir Sie auf unserer Homepage oder in der Tagespresse.


Kontakt ist möglich über: Kerstin Kleen 0172/ 78 41 620

Kleen und Spiertz
Kerstin Kleen und Sandra Spiertz


pro kids Emmerich - Netzwerk Kinderförderung | Geistmarkt 1 | 46446 Emmerich am Rhein
Tel.: 0 28 22 / 75-1402 | Fax: 0 28 22 / 75-1499 | E-Mail: prokids@Stadt-Emmerich.de | www.prokids-emmerich.de